AGM informiert

29.09.2016
Starke Unterhaltung im
AGM St. Pölten
Zu einem unterhaltsamen Kabarettabend mit kulinarischer Begleitung lud am 26. September der AGM Markt St. Pölten ein. Die AGM Kunden aus Gastronomie, Hotellerie und gewerblichen Gemeinschaftsverpflegung erschienen zahlreich und amüsierten sich im doppelten Sinne köstlich.
Für ausgelassene Stimmung sorgte der Autor und Kabarettist Manfred Tisal, der vor allem durch seine Auftritte als EU-Bauer im Villacher Fasching bekannt wurde. Mit seinen spitzfindigen KUHmentaren und amüsanten Anekdoten zum aktuellen Tagesgeschehen versprach er einen Abend mit Lachgarantie pur.
Kulinarisch begleitet wurde die Veranstaltung mit Fingerfood-Spezialitäten und Getränken aus dem Sortiment von AGM. Natürlich wurde die Gelegenheit auch dafür genutzt, sich in gemütlichem Rahmen auszutauschen und die Geschäftsbeziehungen zu vertiefen.
.
...
weiterlesen
18.08.2016
Nachhaltigkeitswochen 2016: AGM lässt die Nachhaltigkeit aufblühen
Unter dem Motto „Blühendes Österreich“ finden von 29. August bis 10. September die Nachhaltigkeitswochen in allen 19 AGM Märkten in Österreich statt. Bereits 2014 gründete die REWE International AG die Initiative „Blühendes Österreich“, die sich für den Schutz der Artenvielfalt und Biodiversität in Österreich einsetzt und dafür Fördermittel bereitstellt. Auch AGM unterstützt die Initiative „Blühendes Österreich“ mit aktiven Maßnahmen.
So bietet AGM seinen Kunden ein hochwertiges Sortiment heimischer Lebensmittel und engagiert sich gleichzeitig für den Erhalt natürlicher Lebensräume. Mit dem Kauf von Produkten aus dem „Da komm’ ich her!“-Sortiment können auch AGM Kunden zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen. Pro verkauftem Produkt fließt 1 Cent in die Initiative „Blühendes Österreich“. Damit werden die Erhaltung wertvoller Naturflächen sowie Projekte mit Partnern zum Thema Naturschutz und Artenvielfalt finanziert. Diese Maßnahmen kommen unter aderem dem heimischen Schmetterling zugute, dessen Bestand in den letzten Jahren dramatisch zurückgegangen ist.

Gelebte Nachhaltigkeit bei AGM

Unter der Prämisse „Nachhaltig denken, handeln & leben“ legt AGM als flächendeckender C+C-Partner der österreichischen Gastronomie, Hotellerie und gewerblichen Gemeinschaftsverpfleger großen Wert auf gelebte Nachhaltigkeit in allen Unternehmensbereichen. AGM hat seine Nachhaltigkeitsstrategie in den vier wesentlichen Säulen „Grüne“ Produkte, Energie, Klima, Umwelt, MitarbeiterInnen und gesellschaftliches Engagement zusammengefasst.

Erneuerbare Energien

Die AGM Märkte werden mit Grünstrom bestehend aus einem nachhaltigen Energiemix aus Wasserkraft, Solar und Windkraft versorgt und sind mit innovativen Technologien wie einer Wärmerückgewinnungsanlage für die Fußbodenheizung und modernen Kühlhäusern ausgestattet. Außerdem wird für Drucksorten und Flugblätter überwiegend umweltfreundliches FSC-Papier verwendet.

Grüne Produkte

Regionale und saisonale Produkte finden im Sortiment, das je nach AGM Markt von 500 bis zu 2.000 regionale Artikel umfasst, besonderes Augenmerk, zum Beispiel mit den „Da komm’ ich her!“-Produkten. Auch Obst- und Gemüseprodukte mit dem PRO PLANET-Label, die sich durch eine geringere Belastung für Umwelt und Gesellschaft auszeichnen, werden verstärkt aufgenommen.
Zudem ist AGM seit Beginn Partner der GENUSS REGION ÖSTERREICH und wurde 2014 vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft zum Genuss Pionier im Bereich Großhandel ausgezeichnet.

Gesellschaftliches Engagement

Als Lead++-Partner der Stiftung „United Against Waste“ unterstützt AGM zudem einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln. Das Ziel ist es, vermeidbare Lebensmittelabfälle bis 2020 zu halbieren. Umweltfreundliche, biologisch abbaubare Mitnahmeboxen aus Bagasse erleichtern es den Kunden, übrig gebliebenes Essen aus dem Restaurant mit nach Hause zu nehmen. Diese sind in jedem AGM Markt erhältlich. Auch AGM selbst geht als Großhändler mit gutem Beispiel voran und spendet nicht mehr verkaufbare, aber noch intakte Ware an Sozialmärkte und Tafeln.
Gesunde MitarbeiterInnen

Nachhaltiges Handeln bedeutet auch einen verantwortungsvollen Umgang mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu pflegen. Deshalb bietet AGM in seiner Personalentwicklung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfassende Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und fördert eine gesunde Work-Life-Balance. AGM macht sich stark für einen verantwortungsvollen und bewussten Umgang mit dem Menschen, der Natur und ihren Ressourcen. Denn nur eine nachhaltige Arbeits- und Lebensweise sichert auch in Zukunft unsere Lebensqualität, die regionale Artenvielfalt, eine gesunde Umwelt und nicht zuletzt hochwertige Lebensmittel.
...
weiterlesen
09.06.2016
AGM unterstützt "Blühendes Österreich"
Blühende Wiesen für den Schmetterling
„Blühendes Österreich“ setzt sich gezielt für den Erhalt und die Förderung dieser bedrohten Lebensräume wie Magerwiesen, Streuobstflächen, Feuchtlebensräume und Moore ein und geht hierfür Kooperationen mit verschiedenen Naturschutzorganisationen – wie Birdlife oder GLOBAL 2000 – sowie auch direkt mit landwirtschaftlichen Betrieben ein. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, in den nächsten Jahren mindestens 1.000 Hektar wertvoller Fläche und damit einen nachhaltigen Lebensraum für bedrohte Tier- und Pflanzenarten zu sichern. Besonders der Schmetterling ist durch die zunehmend intensivere Landwirtschaft und Flächennutzung eine stark bedrohte Tierart. Über 50 Prozent des Bestands der Tagfalter sind in Österreich bereits auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten angeführt und 5 Arten gelten bereits als ausgestorben. Bereits 2014 gründete die REWE International AG - zu der auch AGM zählt - die Initiative „Blühendes Österreich“, die sich für den Schutz der Artenvielfalt und Biodiversität einsetzt und auch Fördermittel bereitstellt. Durch intensive Flächenbewirtschaftung verlieren immer mehr Tier- Und Pflanzenarten ihren Lebensraum und finden nicht mehr genügend Nahrung zum Überleben. Besonders naturbelassene Flächen mit einer Pflanzen- und Blumenvielfalt werden immer seltener. Um dieses Engagement zu institutionalisieren wurde 2015 die „Blühendes Österreiche – REWE International gemeinnützige Privatstiftung“ eingerichtet.

Eine Schmetterlings-App zur Bestandsdokumentation

Jüngst präsentierte die Stiftung „Blühendes Österreich“ gemeinsam mit der Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 und dem Schmetterlings-Experten und Leiter der naturwissenschaftlichen Abteilung im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Peter Huemer, einen Bericht zur dramatischen Lage des Schmetterlings in Österreich. Auch eine Schmetterlings-App wurde entwickelt, die kostenlos über App Stores von Android und Apple erhältlich ist. Über die App können Informationen und Bilder heimischer Schmetterlingsarten bezogen werden. So können die Schmetterlinge direkt in der Natur bestimmt und die passenden Informationen dazu abgerufen werden. Jeder kann zum Artenschutz der Schmetterlinge beitragen, durch die Anmeldung zur österreichweiten Stiftung zur Zählung und Sichtung von Tagfaltern. So kann ihr Vorkommen in Österreich umfassend dokumentiert werden.

AGM unterstützt die Initiative

Als Teil der REWE Group setzt sich auch AGM für die Initiative „Blühendes Österreich“ ein. So bietet AGM den Kunden ein hochwertiges Sortiment heimischer Lebensmittel und engagiert sich gleichzeitig für den Erhalt der Biodiversität und natürlichen Lebensräume. Mit dem Kauf von „Da komm’ ich her!“-Produkten können auch AGM Kunden zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen.
Pro verkauftem Produkt fließt 1 Cent in die Stiftung „Blühendes Österreich“. Damit werden die Erhaltung wertvoller Naturschutzflächen sowie Projekte mit Partnern zum Thema Naturschutz, Artenvielfalt und –erhaltung finanziert. Auch Naturbildungsprojekte und Kooperationen mit Schulnetzwerken sind bereits geplant.

Gelebte Nachhaltigkeit bei AGM

Unter der Prämisse „Nachhaltig denken, handeln & leben“ legt AGM als Teil der REWE Group und flächendeckender C-Partner der österreichischen Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpfleger größten Wert auf gelebte Nachhaltigkeit in allen Unternehmensbereichen. AGM hat seine Nachhaltigkeitsstrategie in den vier wesentlichen Säulen Produktsortiment, Erneuerbare Energien, Förderung der MitarbeiterInnen und Gesellschaftliches Engagement zusammengefasst, für die es einen umfassenden Maßnahmenkatalog gibt.
Im Sortiment wird besonderes Augenmerk auf regionale und saisonale Produkte gelegt, das je nach AGM Markt von 500 bis zu 2000 regionale Artikel umfasst. Ins Sortiment werden auch verstärkt Obst- und Gemüseprodukte mit dem PROPLANET-Label aufgenommen, die sich durch eine geringere Belastung für Umwelt und Gesellschaft auszeichnen. Zudem ist AGM seit Beginn Partner der GENUSS REGION ÖSTERREICH und wurde 2014 vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft zum GenussPionier im Bereich Großhandel ausgezeichnet.

Als Lead++-Partner der Stiftung „United Against Waste“ unterstützt AGM zudem einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln. Das Ziel ist es, vermeidbare Lebensmittelabfälle bis 2020 zu halbieren. Umweltfreundliche, biologisch abbaubare Mitnahmeboxen aus Bagasse erleichtern es den Kunden, übrig gebliebenes Essen aus dem Restaurant mit nach Hause zu nehmen. Als Großhändler geht AGM selbst mit gutem Beispiel voran und spendet nicht mehr verkaufbare, aber noch intakte Ware an Sozialmärkte und Tafeln.

AGM macht sich stark für einen verantwortungsvollen und bewussten Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen. Denn nur nachhaltige Bewirtschaftung sichert auch in Zukunft eine regionale Artenvielfalt und hochwertige Lebensmittel.
...
weiterlesen
21.04.2016
Frühlingsfrisch in die Spargelsaison
Spargelexpertin Barbara Magoschitz im Interview
Es ist wieder soweit! Die Spargelsaison startet in Kürze und wir können es kaum erwarten, die köstlich-gesunden Stangen in der Küche kreativ in Szene zu setzen und zu genießen. Ein Grund mehr, Österreichs wohl bekanntesten Spargel, den Marchfeld Spargel, genauer unter die Lupe zu nehmen.

Vor rund 45 Jahren begann Familie Magoschitz aus Mannsdorf an der Donau (NÖ) mit dem Spargelanbau. Mittlerweile zählen sie dank ihrer Marke „Solo Select" zu den größten und besten Spargelproduzenten Österreichs. Ihr Erfolgsgeheimnis: Die ideale Kombination aus regionalem Traditionsbetrieb und Innovationsreichtum. „Wir gelten als Pioniere im Spargelbau. Unser Fundament war schon immer die Leidenschaft für unser Produkt. Heute kombinieren wir moderne Technologien mit ökologischem Handeln. Das sichert unseren Vorsprung und macht unseren Spargel einzigartig“, so Barbara Magoschitz im Interview. Als echt regionales Produkt ist der Marchfeldspargel zudem Teil der Regionalmarke GENUSSREGION ÖSTERREICH.

Zarte Schale, weicher Kern?

Das Besondere am Anbau des Spargels im Gebiet des Marchfelds sind die humusreichen und sandigen Böden sowie das pannonische Klima. Diese Bedingungen verleihen dem Spargel sein einzigartiges Aroma. Zudem zeichnet sich der Marchfeldspargel durch eine besondere Sortenauswahl aus. Drei farblich unterschiedliche Sorten werden angebaut: Der weiße, der grüne und der purpurrote Spargel, wobei jeder eine andere Art der Kultivierung benötigt. Als Spargelexpertin weiß Frau Magoschitz bestens über die Geheimnisse des Stangengewächses Bescheid: „Frischen Spargel erkennt man daran, dass die Stangen quietschen, wenn man sie aneinander reibt. Bei der Zubereitung ist zu beachten, dass die Dicke der Spargelstange die Kochzeit und den Schälabfall bestimmt.“
Apropos Schälen: Vor fast 30 Jahren begann Familie Magoschitz bereits geschälten Spargel anzubieten. Seit fünf Jahren verwenden sie eine vollautomatische Schälmaschine. „Mit diesem Service können wir die Bedürfnisse unserer Kunden zu 100% abdecken“, so Frau Magoschitz.

Geheimtipp: Spargel der Klasse 2

Besonders großer Beliebtheit bei den Gastronomen erfreut sich in den letzten Jahren der Marchfeldspargel der Klasse 2. Dieser ist nämlich keineswegs qualitativ minderwertiger als Spargel der Klasse 1, sondern einfach nur etwas krumm gewachsen, weswegen er günstiger verkauft wird. Er eignet sich perfekt für Suppengerichte, Salate oder asiatische Ragouts. Ein echter Geheimtipp für preisbewusste Gourmets! Als verlässlicher Partner für erntefrisches Gemüse höchster Qualität setzt AGM ab 25.04. einen eigenen Schwerpunkt auf Spargel und bietet das Königsgemüse in verschiedensten Variationen an. Ob in Grün, Weiß oder Lila, ob unbehandelt oder bereits geschält, ob als Premium-Spargel, Grillspargel oder preiswerter Suppenspargel – AGM macht es seinen Kunden leicht, den Frühling auf die Speisekarte zu zaubern!
Alle Preisangaben sind nur in der Abholung gültig. Für Zustellpreise wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenberater.